Navigation überspringen.
Startseite

Marrakesch beste Reisezeit

Marrakesch beste Reisezeit in der Königsstadt von Marokko mit seiner betörenden Altstadt der Medina den orientalischen Gerüchen von Gewürzen. Streifzüge mit Reisetipps durch die Stadt wo man heute in einem Riad als Hotel übernachten kann.

Wir hatten uns bei der Fahrt mit einer der Pferdekutschen, um die riesige Stadtmauer von Marrakesch, mit dem Kutscher vorher in langen Verhandlungen über den Mietpreis geeinigt. Das Handeln ist in Marokko allgegenwärtig und gehört zur Kultur der Marokkaner, so ähnlich wie der Fleiß als Deutsche Tugend.

Ich bin jetzt dazu verdonnert eine Neue Webseite zum Thema Marokko zu machen, weil ich mit meiner anderen Marokko Seite nicht in den Suchmaschinen richtig gefunden werde, so wie ich mir das vorstellen. Nun was tun? Ich mache deshalb die Seite hier auf diesen Domain, anscheinend wollen, das die verantwortlichen so haben.

Marrakesch und das Wetter

Das ist in Marrakesch so: Wenn man in der Hochsaison nach Marrakesch reist, dann findet man ein gemäßigtes Klima vor. Die Hochsaison, die ist dann, wenn bei uns in Deutschland Winter ist. Also in den Monaten Dezember und Januar.

Dann ist eine Reise nach Marokko auch etwas angenehmer, als wenn man im Sommer nach Marokko und Marrakesch kommt. Jetzt im April zum Beispiel da liegen die Tagestemperaturen in Marrakesch bei etwas knapp unter 30 Grad in der Sonne. Wenn man im Winter nach Marrakesch kommt, dann herrschen dort tagsüber Temperaturen von etwa 20 - 25 Grad je nach Tageszeit. In den Nächten kann es aber auch merklich abkühlen.

Marrakesch ist im Süden von den hohen Bergen des Hohen Atlas zur Wüste Sahara hin begrenzt. Deshalb wird es in Marrakesch auch außerhalb der Saison nicht ganz so heiß wie ganz im Süden wo man auf dem Kamelrücken über die Dünen reitet, wenn man in einem Beduinenzelt übernachten will.

Wenn man im Sommer nach Marrakesch reist, da hat man andere Vorteile. Die Flüge bekommt man sehr günstig und wenn man dann noch ein gutes Hotel kennt, dann kann man mit einem Reisepreis für 14 Tage in einer Höhe von etwa 800 Euro pro Person im Doppelzimmer eines sehr guten Hotels rechnen. Dann kommen noch die Kosten für die Ausflüge dazu. Das Essen dazu geht man entweder in sein Hotel wo man auch Halbpension bekommen kann oder man begibt sich in die Medina oder ein anderes Restaurant. Abends würde ich eh auf den berühmten Platz der Gaukler und Märchenerzähler gehen.

Wenn man in den Nationalpark im Süden von Marrakesch will, um dort Trekking zu machen, dann empfiehlt es sich sogar, dass man zwischen den Monaten Mai und September das macht. Die Berge vom Hohen Atlas in nur etwa 40 Kilometer Entfernung von Marrakesch, die klettern auf über 4000 Meter Höhe. Wenn man da im Sommer einen der Gipfel erwandern will, dann braucht man schon Wetterfeste Kleidung und Wanderschuhe.

So gesehen kommt es immer darauf an wann man nach Marrakesch reisen will. Die beste Reisezeit für einen Urlaub in Marrakesch, das hängt davon ab, wie lange man bleiben will und ob man noch an die Küste fährt. Agadir im Westen zum Beispiel, das liegt auch nicht so weit entfernt. Da lohnt es sich auch wenn man sich einen kleinen Mietwagen leiht. Da gibt es schon welche ganz günstig zu mieten. Mit einem Taxi oder einem Reisebus Marokko zu bereisen stellt auch überhaupt kein Problem dar.

Marrakesch im Sommer

Im Sommer, den Monaten Juni bis August nach Marrakesch zu kommen, da würde ich eher davon abraten. Nicht nur weil es dort dann tagsüber einfach zu heiß werden kann, es gibt auch noch andere Gründe, die ich aber näher in dem Reiseartikel zum Thema Tor zur Sahara etwas schreibe, den es auch zur Zeit noch nicht gibt, aber bald.

Für ein paar Tage nach Marrakesch im Sommer und dann an die Küste vom Atlantik, das kann man nur bedingt machen, wenn man zum Beispiel nach Agadir geht. Der Vorteil einer Reise im Sommer nach Marokko, der liegt an der Atlantikküste darin, dass dort die Tagestemperaturen eher gemäßigter sind.

Wenn man aber die Atlantik Küste von nur etwas landeinwärts verlässt, dann merkt man sehr schnell, dass man sich auf dem afrikanischen Kontinent befindet. Das mit dem gemäßigten Klima am Atlantik, das kommt vom Atlas Gebirge, dass sich wie ein schützender Rücken gegen die heiße Luft aus der Sahara stemmt. So könnte man sich das ungefähr vorstellen. Wie sich das dann weiter im Süden von Marokko im Sommer verhält, das erfahren Sie auch in der Reise Rubrik zum Thema Reisen durch das Tor zur Sahara in die Sahara und was man dabei unterwegs alles erleben, sehen und entdecken kann.

Investitionen in Marokko

Das ist nicht mehr so streng gesehen, wie das noch bei dem vorherigen König in Marokko der Fall war. Früher da musste man als Investor in Marokko oder in einer Königsstadt einen gleichberechtigten Geschäftspartner haben. Dem ist heute nicht mehr so. Der neue König von Marokko, mir fällt grad nicht ein der wie vielte das ist, Mohammed der ?, der hat das geändert. Man kann jetzt als Investor zum Beispiel aus Europa, dort Ferienhäuser oder sogar Hotels bauen.

Die beliebten alten Riads in Marrakesch, dort noch eine günstige zu finden, wo man sich niederlassen könnte um im Tourismus was zu bewirken, das ist ein Traum, den sich viele berühmte Personen in Marrakesch erfüllen und erfüllt haben.

Investitionen in Marokko an der Küste, da braucht man Insiderwissen, sonst kann man auch heute noch schnell alles wieder verlieren, was man in Marokko investiert hat. Doch später dazu mehr im Thema Ferienhäuser in Marokko.